AKTIVURLAUB AM WÖRTHERSEE !

Auf die Plätze, fertig los !

Rund um den Wörthersee, der größten Lifestyle Bühne Mitteleuropas, kommt man im wahrsten Sinn des Wortes in Bewegung.

Die herrliche Berg-See Kombination in der Region Wörthersee bietet ein ideales Umfeld für sportliche Vielfalt in intakter Natur – direkt am Wörthersee oder im naturbelassenen 4-Seental Keutschach. Sei es bei einer Wanderung zu den schönsten Plätzen rund um den See, auf einem der zahlreichen Golfplätze, bei einer Radtour entlang des Sees oder bei Wassersport – der See hat immer Saison und für jeden etwas zu bieten.

„Nichts ist vergleichbar mit der einfachen Freude, Rad zu fahren.” (John F. Kennedy)
Dabei gibt es in der Region Wörthersee und dem angrenzenden 4-Seental Keutschach viele verschiedene Möglichkeiten, dem Radsport nachzugehen: sportlich mit dem Mountainbike in Techelsberg, flott mit dem Rennrad auf 18 vom Profi ausgewählten Trainingsstrecken, entspannt auf einem E-Bike, das an zahlreichen Radverleihstationen zur Verfügung steht oder gemütlich am Radrundweg durch das 4-Seental Keutschach und um den Wörthersee.

„Wandern ist eine Tätigkeit der Beine – und ein Zustand der Seele.” (Josef Hofmiller)

Die Bewegungsarena in der Region Wörthersee bietet Wanderern, Läufern und Nordic Walkern ein Streckennetz von insgesamt über 350 km in einer traumhaften Naturkulisse. Für Bewegung sorgt zum Beispiel eine Wanderung auf den 851 m hohen Pyramidenkogel mit dem weltweit höchsten Holzaussichtsturm. Dabei ist die Anreise zum Ausgangspunkt der Tour in Maria Wörth mit einem Wörtherseeschiff ein ganz besonderes Erlebnis.
Auf dem 55 km langen Rundwanderweg locken Sonnenschirme, Schaukeln und Holzliegen an schönen Aussichtspunkten zur Rast.
Für alle Laufbegeisterten findet im Herbst der Wörthersee Trail-Maniak statt, bei dem sich jedes Jahr Sportler aus der ganzen Welt auf verschiedenen Strecken rund um den See messen.

„Wenn Du im letzten Flight startest, weißt du, dass du deinen Job gut gemacht hast.“ (Tiger Woods)

Mehr als 15 Golfanlagen stehen für Freunde des Greens in Kärnten zur Verfügung – allein vier prämierte Top-Anlagen rund um den Wörthersee (Dellach, Köstenberg, Moosburg, Seltenheim). Für ein grenzenloses Golf-Vergnügen liegen einige der Plätze im italienischen Friaul und in Slowenien. Alle Plätze sind aber in maximal einer Stunde Autofahrt zu erreichen.

Wörthersee Architektur

Alter Charme und modernes Design !

Rund um den türkisblauen Wörthersee reiht sich entlang des idyllischen Ufers ein historisches Kleinod an das andere. Malerische Terrassen und Balkone garantieren uneingeschränkte Blicke auf den größten See Kärntens. Zusammen mit modernen Architekturjuwelen ergibt sich auf diese Weise ein eklektischer und spannender Mix aus Alt und Neu. 

Mit dem Bau der K. & K. Südbahn Mitte des 19. Jahrhunderts wurde der Grundstein für den Aufschwung des Wörthersees zu einem der beliebtesten sommerlichen Ausflugsorte in der österreichisch-ungarischen Monarchie gelegt. Reiche Familien wollten während der Sommerfrische nicht auf komfortable und elegante Wohnverhältnisse verzichten, und so gaben wohlhabende Bauherren die Errichtung von zahlreichen Villen rund um den Wörthersee in Auftrag.

Als Ausdruck der „Wörthersee-Architektur“ werden Bauwerke verstanden, die zwischen 1864 und 1938 errichtet wurden. Malerische Veranden und Balkone, die den unverstellten Ausblick auf den Wörthersee bieten sowie verspielte Erker, Giebel und Fassaden gehören zu den Merkmalen dieses Baustiles. Zwei seiner bekanntesten Vertreter waren der Wiener Architekt Franz Baumgartner und der im heutigen Tschechien geborene Architekt Josef Viktor Fuchs.

Historische Badeanstalt mit modernem Luxus

Fuchs war es auch, der 1895 das im Jahr 2013 neu eröffnete Badehaus des legendären Werzer’s Hotel Resort in Pörtschach entwarf. Ende des 19. Jahrhunderts zierten rund zehn Badehäuser den Wörthersee, die nahezu alle dem Modernisierungswahn des vergangenen Jahrhunderts zum Opfer fielen. Die Eigentümer des „Werzer’s“ wollten den Charme der alten Badehaus-Kultur aber wiederaufleben lassen und so wurde das neue Bauwerk am selben Platz errichtet, wo das historische Original mehr als hundert Jahre zuvor auch gestanden hatte.

Das heutige Aussehen des Badehauses erinnert an eine längst vergangene Epoche, dem Fortschritt haben sich die Architekten dennoch nicht verschlossen. So gibt es einen beheizten Swimmingpool im See, ein Restaurant, einen luxuriösen Wellnessbereich, Saunas, Badekabinen und sogar eine mondäne Hochzeitssuite. Abends einen Sundowner mit köstlichen Kärntner Tapas an „Deck“ des Badehauses und herrlichem Blick über den Wörthersee zu genießen, ist seit der Neueröffnung ein absolutes „Muss“ für Einheimische und Urlauber.

Schlanker Neuzugang auf dem Pyramidenkogel

Ein im wahrsten Sinne des Wortes „herausragendes“ Bauwerk ist der 2013 fertiggestellte Turm auf dem Pyramidenkogel. Der höchste Holz-Aussichtsturm der Welt ist eine architektonische Meisterleistung, die mit zahlreichen Preisen gewürdigt wurde. Glitzernde Seen, eingebettet zwischen saftig grünen Hügeln und den mächtigen Berggipfeln der Karawanken, erstrecken sich zu Füßen der Besucher und offenbaren die ganze Pracht des südlichsten Bundeslandes.

Natürlich muss der Turm nicht zu Fuß erklommen werden, ein gläserner Panorama-Lift bringt die Besucher in rasanter Geschwindigkeit auf einer der obersten Aussichtsplattformen. Wer sich sportlich betätigen möchte, kann natürlich trotzdem die Treppe nehmen. Selbst wenn es schwerfällt, irgendwann muss man wieder nach unten und auch für den „Abgang“ haben sich die Architekten etwas ganz Besonderes einfallen lassen. In einer im Inneren des Turms geschlungenen Rutsche können große und kleine Besucher 52 Meter nach unten sausen. Von vielen Fans wird der einzigartige Turm als „Wahrzeichen“ des Wörthersees bezeichnet – und der nicht abreißende Besucheransturm seit der Eröffnung im Frühjahr 2013 (mehr als 250.000 Besucher allein im ersten Jahr) gibt ihnen Recht.